Bewusstsein


"Die phänomenologische Methode weiß nicht das Ende, sondern sie weiß nur immer den nächsten Schritt (…)

Das widerspricht der wissenschaftlichen Vorgehensweise, die ein klares Ziel hat und vom Ziel her den Weg bestimmt." 

 

"Wenn ich einem Menschen meine Wahrnehmung mitteile, verändert sich etwas bei ihm. Damit wird Wahrnehmung zu einem schöpferischen Akt."

Bert Hellinger, Zweierlei Glück

Die phänomenologische Haltung nach Bert Hellinger

  • ohne Furcht - (mit Vertrauen)
  • ohne Absicht  - (ohne Ziel)
  • ohne Liebe - (ohne Mitleid)
  • mit Achtsamkeit

Lebensintegrationsprozess nach Wilfried Nelles

 

" Vergangenheit ist das, was vergangen ist,

und wenn es vergangen ist,

existiert es nicht mehr.

Alles, was existiert, ist jetzt."

Wolfgang Giegerich, Drachenkampf oder Initiation ins Nuklearzeitalter, 1989, S. 132

 

"Wir müssen gerade lernen das Wirkliche, ganz gleich, ob es gut oder böse ist, in seiner ganzen Schwere und Verbindlichkeit zu achten und uns unter es zu stellen. Weil Wirkliches nie von oben herab gewandelt werden kann, sondern nur wenn wir uns ihm öffnen. Wenn wir bereit sind, es ohne Vorbehalt zu durchleiden."

Beziehungsintegrationsprozess nach Malte Nelles

 

"Jede Liebesbeziehung geht durch Krisen. Die meisten meistern wir als Paar gemeinsam, aber manchmal entwickeln sich Dynamiken, die uns in tiefe Ohnmacht versetzen. Ein ehrlicher, offener Blick von Außen kann dabei unterstützen, den Teufelskreis zu verlassen und neue Impulse für das Wachstum der Partner und der Beziehung zu geben."



und